Trainingsbetrieb wieder erlaubt

Am Freitagabend fand eine Information aller Abteilungsleiter im TGV durch den Gesamtvorstand statt. Um den Trainingsbetrieb wieder zu ermöglichen, wurden neben den bereits bekannten Vorgaben der Corona-Verordnung von BW auch die örtlichen Auflagen (seitens der Gemeinde) erörtert.

Seitens des Vereines erfolgen noch einige formale und organisatorische Dinge in der Vorbereitung, die für die Durchführung des Trainingsbetriebes bindend sind. 

Damit es dann auch losgehen kann, wurden am vergangenen Wochenende schon mal die notwendigen 1000qm Zonen im Stadion markiert.

 

 

Auch der Zugangsbereich wurde mit Ein- und Ausgangswegen gekennzeichnet.

 

Freunde des Sports, der Rasen ist eine Pracht – ein Teppich ist nix dagegen. 

Hoffen wir nun, dass wir zügig wieder auf den Platz dürfen.

Wichtiger Hinweis: Das gesamte Gelände wird ausschließlich für den *Vereinssport im TGV Eintracht Beilstein freigegeben* – bitte haltet euch alle daran.

Das die Gesundheit von Sportlerinnen und Sportlern, Trainer/Übungsleiter Vorrang hat, ist für uns als Sportler nichts Neues. Dies gilt jetzt erst recht.

Training ist den einzelnen Teams wird es dahingehend nur geben, wenn die Trainerteams dieses unter der Einhaltung der Vorgaben durchführen können. Ebenfalls gilt dies auch für die Spieler. Wer die Vorgaben nicht einhält, kann nicht teilnehmen.  

Beendigung des Spielbetriebs 2019/2020

Mit dem Beschlussvorschlag des WFV wird die Saison zum 30.6 beendet. Die Wertung der Saison soll dahingehend erfolgen, dass es keine Absteiger gibt. Der nach Quotienten Regelung 1.Platzierte darf aufsteigen. Was im ersten Augenblick nach einer guten Lösung ausschaut, ist bei genauerer Betrachtung auch der Erläuterungen des Verbandes nicht in Gänze nachvollziehbar. Unsere Aktiven trifft es als Tabellenführer besonders, da man nach der Quotienten Regelung Platz 2 innehat und somit am grünen Tisch die Aufstiegschance verliert.   

Da alle Vereine zu einer Anhörung eingeladen wurden haben wir uns als TGV hieran auch beteiligt (wie auch viele andere Vereine). 

Generell kann man sagen, dass in einer außerordentlichen Situation es nicht einfach ist, eine ideale Lösung zu finden. Aber im Ausblick auf die Gebietsreformen zur Saison 2021/22 kann man hier durchaus eine Lösung wie im Fußballverband Schleswig-Holstein treffen. Keine Absteiger und es steigen 1.+2. auf.

Hoffen wir, auf die Eingaben der vielen betroffenen Vereine, dass die Funktionäre im Sinne des Sports am 20.06.2020 (Verbandstag des WFV) entscheiden.

Warten wir es ab!

Wolfgang Behr

Abteilungsleiter Fußball

TGV Eintracht Beilstein e.V.