PMFDESIGN

TGV Beilstein- TSV Erlenbach II 8:0 (1:0)

Die TGV-Elf kann nur “Sieg” und feiert mit einem Kantersieg ihren 8.Erfolg in Serie .So. Auswärtsspiel bei TSG HN (13.15 Uhr) Res.in Eberstadt

Nach einer zähen 1.Halbzeit wurde es am Ende doch noch ein Kantersieg den unsere TGV-elf feiern durfte und allmählich wird die Siegesserie schon unheimlich.

Gegen die Erlenbacher Gäste nahm unsere Elf sehr schnell Fahrt auf und drängte auf eine frühe Führung. Aber das Tor der Gäste blieb lange Zeit wie vernagelt.

Erste Torchancen durch F.Kalkan (10.Min.) oder C.Sahan sowie K.Simsek(38.Min.) blieben ungenutzt . Erst in der 43.Minute erlöste F.Kalkan mit einem herrlich direkt verwandelten Freistoß den TGV-Anhang. Mit der wichtigen Führung im Rücken ging es dann in die zweiten 45 Minuten .In der 53.Minute konnte man bereits das 2:0 nach einem Geniestreich von Enes Bayrak der zwei Gegner umkurvte und dann das Leder unter den Giebel zimmerte nachlegen. Nun war der Bann gebrochen und die Gäste konnten kaum mehr Widerstand leisten. F. Walcher bereitete gekonnt über die Grundlinie den dritten Treffer vor in dem er sauber auf F.Kalkan querlegte und es stand 3:0 .Nun sollte der Torreigen jedoch erst richtig losgehen. Das 4:0 durch F.Kalkan mit seinem dritten Treffer folgte . In der 76.Minute durfte sich auch Maxi Schuller in die Torschützenliste eintragen und bewies seinen Torinstinkt .

Auch Tobi Gundlach bewies seinen Torriecher und schraubte das Ergebnis in der 79.Minute auf 6:0. Das halbe Dutzend war voll jedoch bedeutete die noch nicht das Ende gegen hilflose und nun auch deutlich überforderte Gäste. F.Walcher bedient von D.Ciccarello und wieder klingelte es im Kasten der Erlenbacher die nun nur noch den Schlußpfiff entgegensehnten . Einen Treffer zum 8.0 Endstand mußten die Gäste dann jedoch zuvor noch schlucken Enes Bayrak jagte die Lederkugel unhaltbar für den bedauernswerten TSV Schlußmann Hartmann zum Endstand in den Winkel. Somit konnte unsere Elf die Tabellenführung eindrucksvoll stabilisieren und profitierte zudem von den Punktverlusten des SSV Auenstein. Bevor jedoch die Wochen der Wahrheit beginnen stehen am kommenden Sonntag noch 90 Minuten bei der TSG Heilbronn an . Wieder eine Aufgabe die es mit der nötigen Konzentration anzugehen und zu lösen gilt.

Vorschau :

So. 20.10. Spiel bei TSG Heilbronn II (13.15 Uhr) Res. in Eberstadt

So. 27.10. Heimspiel gegen Heinriet (15 Uhr)

Mi 30.10. Pokalspiel gegen GSV Eibensbach (18.30 Uhr)

Presse Olaf Fries

PMFDESIGN