I. Mannschaft: TGV Beilstein – SC Abstatt 3:3 (2:1)

TGV Beilstein – SC Abstatt  3:3 (2:1)

 

 

TGV-Elf hat den Tabellenführer am Rande  einer Niederlage und bleibt nach dem Punktgewinn auch im 5.Spiel in Serie ungeschlagen. Bereits Mi. 28.3. Spiel bei Botan HN (19.30 Uhr)

 

 

Bereits die Woche über hatte unsere Elf dem Derby entgegengefiebert , wollte natürlich den Tabellenführer stolpern lassen und die eigene Erfolgsserie fortsetzen . So ging es wie es sich für ein Derby gehört auch von Beginn an richtig zur Sache . Nach ausgeglichenem Beginn erwischte der SC den besseren Start ,profitierte dabei aber von einer klaren Fehlentscheidung denn der Treffer zum 0:1 durch T.Lenicker fiel aus klarer Abseitsposition . Kurz geschüttelt steckte unsere Elf diesen Rückschlag jedoch schnell weg die Elf ist momentan auch von Rückständen nicht zu beeindrucken . Nachdem Felix Böttcher in der 16.Min. den SC Keeper Deiß zur Glanztat zwang konnte er in der 21.Min. nur durch ein Foul gebremst werden und den fälligen Strafstoß verwandelte David Jach sicher zum 1:1 Ausgleich. Auf der anderen Seite traf der SC nur den Pfosten . Jörg Lebherz besaß dann in der 22.Min. die Großchance zum 2:1 . Besser machte es Markus Bretz der am langen Pfosten nach einer Flanke von links goldrichtig stand und zum umjubelten TGV Führungstreffer in der 37.Min. einköpfte .

 

Diese verdiente 2:1 Führung nahm unsere Elf dann auch mit in die Kabine . Den Tabellenführer hatte man die ersten 45 Minuten mit hohem kämpferischem Einsatz aber auch kluger Taktik sehr gut im Griff . Nach Wiederanpfiff und gleich mehreren Wechseln versuchte der SC den Druck zu verstärken während unsere Elf aus einer kompakten Defensive klug auf Konter setzte und den Gast anrennen ließ. Einer dieser schnellen Gegenzüge brachte unserer Elf in einer sehr wichtigen Phase in der 58.Min. auch das 3:1 ein . Nach einer Flanke gewann David Jach das entscheidende Kopfballduell verlängerte den Ball maßgenau auf Maxi Schuller und dieser köpfte unhaltbar für TW Deiß ein .

 

Danach stand einige Male unser Keeper Sahin Özel ( der einen weiteren Sahnetag erwischte ) im Blickpunkt und hielt mit tollen Reflexen die Führung fest. Eine ersten Strafstoß setzte der Abstatter V. Saglam an den Außenpfosten dies nahmen wir natürlich dankend an (71.Min
Auf der anderen Seite wäre David Jach bei einem Hammerschuß an den Pfosten beinahe der vierte TGV-Treffer gelungen . Das Derby hielt was man sich davon versprach . Spannende Abwechslung und Emotionen pur jedoch stets im fairen Rahmen . Nachdem Felix in der 85.Minute eine weitere sehr gute Chance nicht im Tor unterbringen konnte wurde es nochmals eng. Den zweiten sehr umstrittenen Strafstoß konnte der SC durch T.Lenicker in der 87.Min. zum 2:3 Anschlußtreffer nutzen .

 

Dann proftitierte der SC von der Nachspielzeit und dem Dusel eines Tabellenführers denn in der 92.Minute fiel tatsächlich wie aus dem Nichts noch der 3:3 Ausgleichstreffer vom Zeitpunkt her natürlich schmeichelhaft . Aber nicht nur als moralischer Sieger durfte sich unsere Elf feiern lassen . Der Punktgewinn gegen den Tabellenführer wäre vor der Partie sofort unterschrieben worden ,bringt der Elf aber sicher weiteres Selbstbewußtsein und Gewissheit mit einer geschlossenen und disziplinierten Teamleistung auf der Erfolgsspur weiter fortfahren zu können . Jedes Spiel konzentriert und fokusiert angehen so fährt die Elf bereits am Mittwoch nun zur Partie bei Botan Heilbronn (Beginn 19.30 Uhr auf dem ASV -Platz)

 

 

Aufstellung : Sahin-Bretz (gelb-rot 90.Min.) – Lebherz K.- Böttcher(90. Ciccarello)-Arber (gelb)- Lebherz J.(Plath)- Schuller- Schaubach(55. Abdel)- Arnold- Cetinkaya-Jach

 

Z.40
S. Anklam, Sersheim

Vorschau : Mi. 28.3. Spiel bei Botan HN (19.30 Uhr)
                    So. 8.4. Heimspiel gegen TSV Löwenstein (15 Uhr)

 


Presse Olaf Fries