Spiel vom Sonntag 21.10.2018 SV Sülzbach – TGV Beilstein 0:2 (0:1)

Die TGV-Elf überrascht den Tabellenführer und sorgt so für eine faustdicke Überraschung -So. spielfrei / So. 4.11. Heimspiel gegen Türk. Obereisesheim (15 Uhr) Nichts zu verlieren hatte unsere Elf beim Tabellenführer in Sülzbach konnte jedoch am Ende für ein deutliches Ausrufezeichen sorgen mit dem in dieser Form wohl niemand gerechnet hatte. Mit einer taktischen Meisterleistung überraschte Trainer Robert Berg mit seiner Elf die Gastgeber dazu ein aufopferungsvoller Einsatz über die 90 Minuten dies war der Grundstein für diesen umjubelten Sieg. Defensiv kompakt und tief stehend, den Gegner zustellend und keine Räume anbieten dazu schnell umzuschalten dies war die Grundausrichtung der Beilsteiner Elf. Ein probates Mittel mit dem der Tabellenführer überhaupt nicht zu recht kam und in der gesamten Partie eigentlich nie Antworten fand. So konnten auch Großchancen der Gastgeber in den ersten 45 Minuten völlig unterbunden werden und wenn kam Gefahr nur aus der Distanz. Mit einem platzierten Freistoß links unten ins Eck überraschte unsere Elf den SV Sülzbach dann endgültig in der 21.Minute als sich Maxi Schuller der leider später verletzt runter musste (gute und schnelle Besserung an dieser Stelle) feiern ließ. Nun hatte unsere Elf, die eine großartige zusammengeschweißte Teamleistung hinlegte, endgültig Blut geleckt und glaubte an ihre Chance. Die Gastgeber hatte man weiterhin fest im Griff und hätte nach einem blitzsauberen Konter in der 44.Minute durch Sascha Maier gar noch vor der Pause erhöhen können. Nach Wiederanpfiff erwartete man natürlich stürmische Gastgeber. Das erste Highlight war jedoch wieder ein mustergültig vorgetragener Konter den Robert Berg leider nicht veredeln konnte (50.Min.). Der Gegenstoß saß dann jedoch und traf den SVS bis ins Mark. Auf der linken Seite war Dome Ciccarello nicht mehr zu stoppen ging auf und davon, bediente in der Mitte Sascha Maier der mit all seiner Erfahrung eiskalt auf 0:2 erhöhte (51.Min.). Während die Angriffsaktionen der Gastgeber weiter verpufften oder diese unser großartig reagierender TW Chris Keck zu nichte machte gefiel unsere Elf bis zum Schluß mit schönen Gegenstößen und vor allem mit einem nimmermüden Einsatzwillen. Man wollte den Sieg und dies war im gesamten Sülzbacher Stadion spürbar. In der 63.Minute hätte die TGV-Elf gar auf 0:3 stellen können nach einer guten Gelegenheit von Flo Walcher nach einer weiteren Kontersituation. Etwas getrübt wurde der Erfolg noch durch den Platzverweis von David Jach in der 87.Min. jedoch brachte unsere sehr diszipliniert auftretende Elf den Erfolg sicher nach Hause. Mit dem Schlusspfiff war der Jubel natürlich entsprechend groß und vor allem der Glaube an die eigene Stärke zurück. Mit diesem Schwung gilt es nun nach dem spielfreien So. (28.10.) in 14 Tagen einen Heimsieg gegen Türk. Obereisesheim anzusteuern. Wenn es der Elf gelingt wieder alles in die Waagschale zu werfen und die 90 Minuten im Kollektiv zu arbeiten steht diesem Erfolg nichts im Weg.

Blättle KW43_2018 SV Sülzbach TGV

Vorschau:  

So. 4.11. Heimspiel gegen Obereisesheim (14.30 Uhr)

So. 11.11. Spiel in Talheim (14.30 Uhr)

So. 18.11. Heimspiel TSG HN (14.30 Uhr)

Presse Olaf Fries