Spiel vom So 18.11.2018 TGV Beilstein -TSG Heilbronn 1:4 (0:1)

Zuhause will es nicht gelingen – TGV muss der spielstarken TSG die Punkte überlassen    -So. 2.12. Spiel in Eberstadt (14 Uhr )

Eventuell sollte unsere TGV-Elf künftig nur noch auswärts antreten denn leider wurde es wieder nix mit dem erhofften Heimsieg für die Jungs von Trainer Robert Berg. Gegen den sehr spiel- und laufstarken Gast von der TSG hatte unsere Elf am Ende das Nachsehen und steckt somit weiter tief im Tabellenkeller . Die TSG übernahm bereits in der 1. Halbzeit früh das Kommando und hatte ein deutliches Übergewicht aufgrund ihres spielerischen Potentials . Unsere Elf mühte sich zwar nach Kräften aber es fiel der Elf sehr schwer das Tempo mitzugehen und vor allem spielerisch dagegenzuhalten . Durch die immer wieder blitzschnell vorgetragenen Ballstafetten erspielte sich die TSG schon in der 1.Halbzeit einige sehr gute Torchancen heraus welche aber allesamt unser wieder einmal glänzend aufgelegter TW Chris Keck zunichtemachte . Einen Schritt zu spät kam er allerdings in der 41.Minute und dieses Foulspiel führte nach einem vom TSG-ler Hassan verwandelten Strafstoß auch zum 0:1. Kurz zuvor besaß Sascha Maier mit einer der sehr wenigen TGV-Chancen in der 36.Minute die Möglichkeit zur TGV-Führung. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen . Nach Wiederanpfiff versuchte unsere Elf die Wende einzuleiten und konnte phasenweise das Spiel auch sehr offen gestalten. Lohn dafür war der 1:1 Ausgleich Florian Krieger mit einem wuchtigen Schuss aus der 2. Reihe in den Winkel erzielte (60.Minute). Nun witterte unsere Elf die Chance auf den so sehr erhofften Sieg . Die Elf agierte nun sehr zielstrebig und präsent . Marc Schaubach per Freistoß in der 70.Min. untermauerte dies . Doch dann kam erneut die kalte Dusche und in die wohl beste Phase unserer Elf in den 90 Minuten hinein fiel nach einem schnellen Konter das 1:2 für die TSG durch Bartole . Noch gab sich unsere Elf jedoch nicht geschlagen und mühte sich verzweifelt um den erneuten Ausgleich . Als man dann öffnete spielten die Gäste nochmals eiskalt ihr spielerisches Vermögen  aus und schlugen durch Jan Mittl noch zweimal zu. Das Ergebnis bzw. der Sieg für die Gäste war sicherlich am Ende nicht unverdient fiel jedoch etwas zu hoch aus . Unserer Elf bietet sich nun in 14 Tagen beim Auswärtsspiel in Eberstadt letztmals in diesem Jahr die Möglichkeit zu punkten und so die Tabellensituation vor der Winterpause noch etwas zu verbessern . Hier gilt es nochmals alle Kräfte zu bündeln und alles rauszuhauen wie in den letzten guten Auswärtsspielen . Nach Nackenschlägen wieder rasch aufzustehen gelang der Elf ja schon wiederholt sehr gut . Vorschau :

So. 25.11. frei So. 2.12. Spiel in Eberstadt (14 Uhr) So. 10.3. Rückrundenauftakt in Neckarwestheim (15 Uhr) Presse Olaf Fries