Die TGV-Elf behält gegen den TSV Talheim die Oberhand und bleibt an der Tabellenspitze dran

  1. TGV Beilstein -TSV Talheim II   5:0(1:0) 

Gegen einen sehr tief stehenden Gegner war für unsere Elf zunächst Geduld gefragt denn die ersten klaren Torchancen in einem von Beginn an überlegen geführten Spiel verpufften. Zunächst vergab K.Simsek die frühe Führung in der 3.Min. und auch Z.Yücel scheiterte in der (10.). Auch M.kodal konnte in der 11.Min. das Leder nicht im Talheimer Kasten unterbringen. Nach der Chance von T.Hampl in der 30.Min. hielt jedoch das Bollwerk der gäste nicht mehr lange und in der 36.Min. durfte endlich beim Beilsteiner Anhang gejubelt werden als M.Kodal trocken mit einem fulminanten Schuß in den Winkel zum 1:0 traf.

Die Gäste beschränkten sich auch weiterhin fast ausschließlich auf Schadensbegrenzung und gingen mit einem schnechlhaften 0.1 in die Pause. Mit einem Blitzstart unserer Elf begannen die zweiten 45 Minuten und bereits in der 50.Minute konnte M.Kodal dascResultat auf 2.0 erhöhen nachdem er einen Strafstoß sicher verwandelte (zuvor war K.Simsek von den Beinen geholt worden). Nun brach der Widerstand der Gäste Stück für Stück weiter zusammen und unsere Elf konnte das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben .M.Schuller erhöhte in der 61.Min. auf 3:0 und beseitigte so allerletzte Zweifel am Sieg.

Das 4.0 war ein Sahnestückchen von K.Simsek der mit einer tollen Einzelleistung auf 4:0 erhöhte (66.). Zum 5:0 durfte Adbel abstauben der einen Lattentreffer von M.Schuller im Netz unterbrachte . Danach ließ unsere Elf weitere Möglichkeiten liegen und auch der Gästekeeper bewahrte seine Elf von einem noch höheren Debakel . Pflicht erfüllt für unsere Jungs die mit einer weiter makellosen Bilanz nun zum Auswärtsspiel nach Erlenbach am kommenden Sonntag fahren . Zuvor wartet jedoch am Donnerstag noch Bezirksligist SG Stetten-Kleingartach (18.30) Uhr gegen den man auf dem Kunstrasen sicherlich auch nicht chancenlos sein wird.

II.TGV -Spfr Untergriesheim II  1:6  (0:3)

 

Effektiver spielen um sich am Ende mit einem positiven Ergebnis zu belohnen mit diesem Vorsatz ging unsere Zweite in die Partie gegen die Spfr. Untergriesheim . Jedoch machte der stark aufspielende Gast sehr schnell alle Ziele unserer Elf zunichte und überrollte die Zweite in den ersten 30 Minuten . zu diesem Zeitpunkt lag man dann bereits recht hoffnungslos 0.3 zurück und einzig TW R.Pfeiffer verhinderte noch Schlimmeres.

In den zweiten 45 Minuten präsentierte sich die Elf dann etwas stärker ,konnte die Partie ausgeglichener gestsalten und kam durch Y.Koc auch auf 1:3 heran . Danach zeigten jedoch wieder die Untergriesheimer ihre hohe Effektivität und trafen bei fast jeder sich bietenden Torchance zum am Ende doch recht deutlichen 1:6. Die  Lern u. Gewöhnungsphase der Zweite geht also weiter und die nächste Aufgabe es besser zu machen heißt am Sonntag Aramäer HN II.

 

Vorschau : Do.17.9.  Pokalspiel gegen SG Stetten -Kleingartach (18.30 Uhr)

                  So. 20.9. TSV Erlenbach II- TGV I (13 Uhr)

                  So. 20.9. Aramäer HN II- TGV II (13 Uhr)

                  So.27.9.  Heimspiel gegen SV Schozach (15 Uhr) (II.spielfrei )

 

Presse Olaf Fries